Home | Kontakt | Mitglied werden | Satzung | Spenden | Newsletter | Suche
Logo Bündnis '90/Grüne Heidelberg
Home » 

14.03.2017

Grüne Gemeinderäte testen Schulessen

Stadtblattartikel von Oliver Priem vom 13.03.2017

Letzten Donnerstag waren Beate Deckwart-Boller und ich an der IGH, um uns vor Ort ein Bild von der Qualität der Essensversorgung und der Ausstattung der Mensa zu machen. Zu unserer Freude gab es eine größere Auswahl an Essen in guter Qualität. Im Gespräch mit Schuleiter Werner Giese zeigte dieser sich sehr zufrieden mit der Küche an der IGH.

Ein gutes Schulessen ist wichtiger Bestandteil jeder Schule, vor allem (aber nicht nur), wenn die Schüler*innen auch nachmittags noch Unterricht haben. Dabei ist nicht nur wichtig, dass das Essen den Schüler*innen schmeckt. Es sollte nahrhaft, frisch und gesund sein, schließlich liefert es die Grundlage dafür, dass die Schüler*innen (und Lehrer*innen) den Rest des Tages fit sind, sei es in der Schule oder beim Nachmittagsprogramm. Dazu muss es eine angemessene Auswahl geben, damit Kinder, die wegen ihrer vegetarischen Lebensweise, Allergien o.ä. nicht alles essen können, Ausweichmöglichkeiten haben. Uns Grünen ist natürlich auch regional und bio wichtig, hier gibt es noch Verbesserungsbedarf.

Doch das Essen selbst ist nur Teil des Ganzen. Eine Schule braucht darüber hinaus eine zweckmäßige Küche, die die Nahrung vor Ort zubereiten kann. Falls die Transportwege kurz sind, ist die Versorgung von Nachbarschulen akzeptabel, wenn dadurch die Qualität des Essens nicht spürbar leidet. Neben der Küche braucht eine Schule auch eine ansprechende Mensa. Dies bedeutet, dass die Kinder nicht in Klassenräumen essen sollten, in denen direkt danach wieder Unterricht stattfindet, sondern in eigens dafür vorgesehenen Mensaräumen. Hier ist eine angepasste Anzahl an Ausgabeplätzen wichtig, um zu langes Warten zu vermeiden. Weiterhin sind genügend Sitzplätze für alle Kinder nötig, damit diese auch in Ruhe essen können.

Unsere Vision bleibt unverändert: Die Küchen an Schulen (und Kindertagesstätten) so auszubauen, dass überall eine eigene Bewirtschaftung möglich ist. Die Stadt sollte das Küchenpersonal anstellen und auch die Beschaffung der Lebensmittel selbst in die Hand nehmen, um beste Standards zu gewährleisten. Doch davon sind wir weit entfernt. In den kommenden Wochen werden wir an verschiedenen Schulen vorbeikommen und uns sowohl das Essen als auch die Rahmenbedingungen anzuschauen. Sie können uns auch eine Schule empfehlen, die wir im Rahmen dieser Reihe Ihrer Meinung nach unbedingt besuchen sollten. Schicken Sie eine Mail an u.s. Mailadresse, wir werden versuchen dem nachzukommen.

 


News-Archiv:  2017 |  2016 |  2015 |  2014 |  2013 |  2012 |  2011 |  2010 |  2009 |  2008 |  2007 |  2006 |  2005 |  2004