Home | Kontakt | Mitglied werden | Satzung | Spenden | Newsletter | Suche
Logo Bündnis '90/Grüne Heidelberg
Home » 

01.08.2017

Grüne Fraktion ist begeistert von "Luise"

Besuch der Innenstadt-Zweigstelle des Stadtjugendrings am 31.07.2017

Anstatt einer Fraktionssitzung hat die Grüne Fraktion am Montag, den 31. Juli 2017 die Außenstelle des Stadtjugendrings in der Luisenstraße besucht. Die Grüne Fraktion war begeistert von den Räumlichkeiten und der Möglichkeit für Jugendgruppen, diese zentral gelegenen Räume kostenlos zu nutzen. Besonders die große Dachterrasse hat es den Fraktionsmitgliedern angetan.

Seit März gibt es nun unter der Federführung des Stadtjugendrings (SJR) mit der „Luise“ zentral gelegene Räumlichkeiten für Jugendgruppen. Das Obergeschoss der Außenstelle des Kurfürst-Friedrich-Gymnasiums in der Luisenstraße bietet mehrere Räume, die von örtlichen Jugendgruppen, wie Jugendvereine und -verbände, politische Jugendgruppen der Parteien, freie Schüler- und Jugendgruppen etc., genutzt werden können. Zwei Seminarräume und ein Aufenthaltsraum sowie Küche und Sanitärräume können über einen zentralen Online-Kalender belegt werden. Außerdem steht eine riesige Terrasse über den Dächern der Heidelberger Innenstadt zur Verfügung.

In einem der Besprechungsräume stehen Steffen Wörner, Geschäftsführer des SJR und Reiner Herbold, 2. Vorsitzender des SJR Rede und Antwort. Die Gruppen, die die Räume momentan nutzen, sind sehr zufrieden. Allerdings könnte die Auslastung noch etwas höher sein, viele Jugendliche kennen dieses Angebot noch nicht. Einige Gruppen schreckt es auch ab, dass sie sich die Räumlichkeiten mit anderen Gruppen teilen müssen und keine persönlichen Sachen vor Ort lassen können und die Räume auch nicht nach ihren Vorstellungen verändern dürfen. Derzeit wird an einer Lösung gearbeitet, dass Spinde und Regale den Gruppen die Möglichkeit bieten, ihre persönlichen Sachen zu lagern.

Der SJR fungiert als Mieter und ist verpflichtet, die Hausordnung durchzusetzen. Zum Beispiel dürfen sich aus Feuerschutzgründen immer nur maximal 40 Personen im Dachgeschoss aufhalten und offenes Feuer, also auch Grillen auf der Dachterrasse, ist nicht erlaubt. Zudem ist, weil es sich um ein Schulgebäude handelt, Nikotin- und Alkoholgenuss verboten. Der Stadtjugendring bezahlt die Miete, die er über die städtischen Zuwendungen rückfinanziert. Für die Jugendgruppen ist die Nutzung kostenlos.

Foto: (von links) Steffen Wörner, Geschäftsführer des SJR und Reiner Herbold, 2. Vorsitzender des SJR mit Grünen Fraktionsmitgliedern auf der Dachterrasse der „Luise“ über den Dächern Heidelbergs (Bild: Grüne Gemeinderatsfraktion Heidelberg)


News-Archiv:  2017 |  2016 |  2015 |  2014 |  2013 |  2012 |  2011 |  2010 |  2009 |  2008 |  2007 |  2006 |  2005 |  2004